Wie kann die Kaffeebecher-Recyling-Initiative in Großbritannien so schnell flächendeckende Wirkung erreichen?

Recycling braucht Volumen, dies wiederum braucht ein ausgedehntes Sammlungsnetzwerk. Die Vereinbarung mit ACE Großbritannien um Pappbecher einzusammeln und recylen, wird ab dem 1 Januar 2018 382 neue Sammelstellen für gebrauchte Pappbecher in 97 Gemeinden in Großbritannien schaffen, mit weiteren 33 Sammelstellen in der folgenden Phase. Wie schafft man ein weitläufiges Sammlungsnetzwerk über Nacht?

Wir sind in der Lage dieses Maß so schnell zu erreichen, weil die Vereinbarung über Pappbecher-Recyling auf existierende Sammlungssysteme für gebrauchte Getränkekartons baut. Dieses neue Vorhaben vertraut auf die durch die Industrie bereits getane Arbeit, nämlich Sammelpunkte an anderen Orten so wie in Kaffees in Einkaufsstraßen und auch die Zusammenarbeit mit Abfalldienstleistungsunternehemen wie Simply Cups und Veolia.

Sechs in Großbritannien ansässige Haubtmitglieder von Pack2Go haben diese Vereinbarung unterschrieben - Huhtamaki, Benders Paper Cups, Dart Products Europe, Seda Group, Stora Enso & International Paper Foodservice Europe – wie auch der Großhandel BUNZL Catering supplies und Brandmarken der Nahrungs- and Getränkeketten Caffe Nero, Costa Coffee, Greggs, McDonald's, Nestlé, Pret A Manger und Starbucks.

Näheres über diese Zusammenarbeit wird während der “Reaching 4 Recycling, Calling 4 Collection Konferenz 2017” vorgestellt.

REGISTRIEREN
Programm
Unsere Kreislaufwirtschaft #Blog