#Smarte Abfallbehälter: Abfallwirtschaft verbessert und Vermüllung vermindert durch Datensammlung

Überall in Europa stellen Städte in ihren Strassen und Pärken für die allgemeine Sauberkeit Abfallbehälter auf. Diese Abfallbehälter können den Bürgern helfen die Umwelt sauber zuhalten...aber nur in dem Fall, dass sie angemessen verwaltet werden! Es ist eine grosse Verantwortung ein effizientes Netzwerk von Abfallbehältern zu verwalten. Die tägliche Instandhaltung kostet tausende von Euros. Wenn sie nicht angemessen verwaltet werden, können Abfalleimer sogar die Quelle von Vermüllen sein.

Smarte Abfalleimer können Städten helfen ihre Kosten für die Erhaltung der Behälter zu senken und die Vermüllung durch Überquellen zu vermindern. Sensoren in den Behältern können die Gemeinden in Realzeit über den Zustand ihrer Abfallbehälter informieren. Sind sie voll? Halbleer? Realzeitdaten erlaubt den Gemeinden das Einsammeln von Abfall effizienter zu planen. Es vereinfacht die Analyse für langfristige Entwicklungen und die Ressourcen dementsprechend zu verteilen.

Smarte Abfalleimer können viele Vorteile mit sich bringen, so wie höhere Kapazität in der Haltung von Abfallmengen und Wi-Fi Hotspots. Letztlich stellt sich die Frage: „ wie möchten wir dass unsere Städte von Morgen aussehen?“ Möchten wir dass sie ressourcenschonender und sauberer sind? Ganz sicherlich. Das wiederum heisst , schon Heute in sachgemässe Infrastrukturen zu investieren.

MEHR GETRENNTE SAMMLUNG = MEHR RECYCLING = MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ

 

●   Die Stadt Antwerpen wird bei 2019 in allen ihren Pärken smarte Abfallbehälter aufweisen

Unsere Kreislaufwirtschaft #Blog