Skifahrer in Lahti sammeln und recyceln: ein Modell für ganz Europa?

Bei den FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti, Finnland, haben Huhtamaki, ein weltweit agierender Hersteller für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen, und Stora Enso, einer der weltweit führenden Hersteller von nachhaltigen Verpackungen, gemeinsam ein „Hersteller-Recycling-Model“ eingeführt. Das Ziel der Initiative war es, dafür zu sorgen, dass die bei dem Event verwendeten Papierverpackungen ordentlich gesammelt und später recycelt wurden.

Es gibt jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen ähnlicher Größe in ganz Europa. Wenn Veranstaltungen ab einer gewissen Größe dazu angehalten würden, dem Beispiel zu folgen, könnte das einen wichtigen Aufwind für die Kreislaufwirtschaft von Einwegverpackungen geben. Öffentliche Veranstaltungen wie Festivals, Konzerte, Wettbewerbe und Märkte aller Art fordern ein Großaufgebot an Service-Verpackungen wie Becher, Tüten, Teller, Servietten und sogar Besteck. Einwegverpackungen werden hier aus hygienischen, sicherheits- und praktischen Gründen verwendet. Wenn damit allerdings nicht richtig umgegangen wird, können sie zu großen Mengen an unrecycelten Rohstoffen und im schlimmsten Fall zu wildem Müll führen.

Wir wissen, dass Einwegverpackungen recycelt werden können und – wenn genug davon zusammenkommt – macht dies auch aus wirtschaftlicher Sicht Sinn. Wenn die Sammlung und Wiederverwertung von Verpackungen rechtzeitig eingeplant wird, kann das Material besser genutzt werden und haben die Veranstalter eine Sorge weniger.

 

HERSTELLER MIT RECYCLINGKONZEPT = GARANTIERTE SAMMLUNG = GARANTIERTES RECYCLING
Unsere Kreislaufwirtschaft #Blog