Neue Initiative für Sammlung & Recycling von Einwegverpackungen

In einer Kreislaufwirtschaft gehen Rohstoffe niemals verloren. Im Gegenteil sie werden, wann immer möglich wiederverwendet, recycelt oder aufbereitet.

Pack2Go Europe hat eine wichtige, langfristige Initiative ergriffen um eine Kreislaufwirtschaft für Service- und Convenience-Verpackungen für Lebensmittel und Getränke zu schaffen.

Die Initiative heißt „reaching 4 recycling, calling 4 collection“. Dieser Impetus wird Partnerschaften und Systeme erwirken, die gewährleisten, daß unsere recyclierbaren Produkte, sowie Becher, Schalen und andere Behälter oft bei “on-the-go” Bedraf benutzt, für das Recyclen eingesammelt werden.

Recyclen and Wiederbenutzung von Rohstoffen fängt bei effizienten Einsammeln an. Wir wenden uns an alle Intressengruppen, auch Verbraucher, um sich an der getrennten Müllsammlung zu beteiligen.

Wir werden unser europaweites Netzwerk nutzen, um neue Lösungen auf lokaler Ebene zu testen, damit diese später zur Verbesserung der getrennten Müllsammlung und Wiederverwertung in ganz Europa Anwendung finden können.

Wir richten uns an Gastronomieunternehmen, die unsere Verpackungen verwenden, Recyclingunternehmen, Städte und Gemeinden und alle anderen, die daran interessiert sind, ein Recycling-Pilotprojekt zu starten und zusammen in die notwendige Infrastruktur zu investieren, die diese Kreislaufwirtschaft möglich macht.

Die Hauptaufgabe der Einwegverpackungen für Getränke und Nahrungsmittel ist Lebensmittelhygiene, Gesundheitswesen und Verbrauchersicherheit zu gewährleisten. Die meisten unserer Produkte sind recycelbar. Obwohl die Recyclingrate momentan jedoch niedrig ist.

Die wichtigsten Hindernisse für die Wiederverwertung unserer Produkte sind: zu wenig oder unzureichende Sammlung außer Haus Systemen und Infrastruktur, geringes Bewusstsein und Engagement der Verbraucher, Verunreinigung, Mangel an wirtschaftlichen Anreizen, und vielleicht am wichtigsten: ein Mangel an einer gemeinsamen Vision.

Lebensmittelhygiene, Verbraucherfreundlichkeit und die Kreislaufwirtschaft sind jedoch vereinbar. Wir wollen ernstlich durch diese Initiative eine gemeinsame Herangehensweise für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft für Einweg-Serviceverpackungen für Lebensmittel und Getränke sowie Convenience-Verpackungen entwickeln.

MEHR GETRENNTE SAMMLUNG = MEHR RECYCLING = MEHR RESSOURCENEFFIZIENZ
Unsere Kreislaufwirtschaft #Blog