Einzelheiten über den wegweisenden Papierbecher-Deal in Groß-Britannien werden am 9. November vorgestellt — jetzt registrieren

Damit mehr Becher recycelt werden können, müssen Sie zunächst eingesammelt werden und dann an ein geeignetes Recyclingunternehmen geliefert werden. Bis vor Kurzem war die Infrastruktur für die Einsammlung von gebrauchten Bechern jedoch nur in sehr geringem Umfang möglich. Wenn man dem Verbraucher mehr Gelegenheit zum Recyceln seiner gebrauchten Becher bietet, wird dies die Menge der recycelten Becher erhöhen.

Hersteller von Papierbechern und der Einzelgetränk-Industrie in Groß-Britannien haben durch die Einsammlung in Geschäften und diversen Einzelinitiativen die Anzahl der Sammelstellen erhöht und arbeiten mit Müllentsorgungsunternehmen wie Simply Cups und Veolia zusammen. Die Vereinbarung mit ACE UK, die Anfang dieser Woche bekannt gegeben wurde, baut auf diesen Initiativen auf und wird die Anzahl und die Reichweite der Sammelstellen für Papierbecher durch einen Abgabestellen-Service vergrößern.

Langfristig richtet die Vereinbarung sich – zusätzlich zu den Abgabestellen – darauf, die Becher in die Bordsteinsammlung zu integrieren, wodurch es möglich wird, Papierbecher-Recycling in mehr als 90 % der Gemeinden in Groß-Britannien einzuführen. Alle Beteiligten werden sich außerdem bemühen, eine Verbindung zu Müllsammelsystemen für Unternehmen und andere große Organisationen herzustellen.

Alle Einzelheiten werden bei der “Reaching 4 Recycling, Calling 4 Collection Konferenz 2017” vorgestellt.

REGISTRIEREN
Programm
Unsere Kreislaufwirtschaft #Blog